mx-5-slalom.de

dh_faq_head

 

 


 
 
 
 F: Wie kann ich mich zum Cup anmelden und was muss ich dafür tun?
A: Du druckst das Einschreibeformular aus, füllst es aus und schickst es an die dort angegebene Adresse. Die Einschreibegebühr in Höhe von 20,- Euro überweist du auf das vorgesehene Konto. Außerdem schreibst du eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! um in den Verteiler aufgenommen zu werden. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich ADAC-Mitglieder, da der Cup eine Veranstaltung des ADAC Pfalz ist. Gaststarter sind davon ausgenommen.

 F: Gilt das Einschreibeformular für alle Veranstaltungen oder muss man sich noch einzeln anmelden?
A: Diese Anmeldung ist nötig für die Wertung im Cup. Ab dem Zeitpunkt der Einschreibung werden deine Ergebnisse gewertet. Du erhältst danach für jede Veranstaltung eine E-mail mit den Detailinformationen. Rechtzeitig anmelden musst du dich dann nur für Trainings, bei denen du als Cupfahrer bevorrechtigt teilnehmen darfst. Für die gezeiteten Cupläufe ist keine Voranmeldung nötig. Es wäre aber schön, wenn du uns mitteilst, ob du dabei sein kannst. Die veranstaltenden Motorsportclubs benötigen eine Planungsgrundlage und fragen die voraussichtliche Teilnehmerzahl ab.

 F: Darf ich bei einem Cuplauf auch mitfahren, ohne mich einzuschreiben?
A: Ja. Man darf jederzeit vorbeikommen und probeweise mitfahren. Man darf Pokale abräumen, wird in der Endwertung aber ignoriert. Es wird allerdings eine DMSB-Lizenz benötigt.

 F: Braucht man eine Lizenz zum Fahren?
A: Als Cupfahrer und Gaststarter ist eine DMSB-Lizenz (Nationale C-Lizenz) Pflicht.
Mit der Lizenz schließt man eine Versicherung ab, ohne die nicht gefahren werden darf. Einen gültigen Führerschein benötigt man natürlich auch.

 F: Wie erhalte ich eine DMSB-Lizenz und wie lange gilt sie?
A: Die Lizenz gilt immer für ein Kalenderjahr (Jan.-Dez.). Man kann sie vor Ort beim Veranstalter für 32,- Euro erwerben.
Oder man beantragt sie vorab beim DMSB für 29,- Euro. Link: DMSB-Lizenz online beantragen
Diese Preise gelten für Mitglieder der Automobilclubs ADAC, AvD, DMV, ADMV, ACV, VFV und PCD. Nichtmitglieder zahlen einen Aufschlag von dreisig Euro.

 F: Wie funktioniert das mit dem Lizenzantrag?
A: Hier gibt es eine Anleitung des DMSB
  • Du füllst den Antrag online aus (Nat. Lizenz Stufe C)
  • Du bekommst den Antrag per Mail zugesandt
  • Ausdrucken und unterschreiben
  • Per Post an den DMSB schicken
  • 29,- Euro überweisen
Für jedes folgende Jahr muss man die Lizenz neu beantragen. Hier noch ein Link mit den Lizenzbestimmungen.

 F: Wie läuft so ein Cuprennen ab?
A: Für einen Cuplauf muss man sich vor Ort spätestens 30 Minuten vor Beginn anmelden und die technische Abnahme machen. Man sollte aber schon früher kommen, um sich in Ruhe die Strecke anzuschauen, die schriftliche Anmeldung zu erledigen (für jeden Lauf muss ein Formular ausgefüllt und unterschrieben werden) und das Auto abnehmen lassen. Oft fährt die Slalomjugend vor uns und man kann die schwierigen Passagen der Strecke besser erkennen. An den Sonntagen sind dann meist nach unserem Lauf auch andere Slalomfahrzeuge auf der Strecke zu bestaunen.
Wichtig: Falls der MX-5 nicht auf Dich angemeldet ist, brauchst Du als Starter eine unterschriebene Erklärung für den Haftungsausschluss vom eingetragenen Besitzer des Fahrzeuges. Sollte dies der Fall sein, bitte Nennformular vorab besorgen (dabei helfen wir gerne weiter).

 F: Kann ich als ungeschulter Fahrer mit einem normalen MX-5 mitfahren?
A: Aber sicher! Entscheidend sind für uns der Spaß und das Lernen. Umbauten am Fahrzeug sind nicht notwendig! Wen man sich mit den Slaloms angefreundet hat, kann man die erreichbaren Zeiten durch Sportfahrwerke oder andere Bereifung sicherlich nochmal verbessern. Es sind aber auch schon Starter mit absolut serienmäßigen Fahrzeugen auf Platz 1 gelandet! Der Fahrer entscheidet in einem Slalom einfach am meisten.

 F: Mein Endschalldämpfer aus dem Zubehörhandel wurde in die Papiere eingetragen, ich habe aber keine ABE oder EG-Gutachten dafür. Darf ich trotzdem in der Serienklasse starten?
A: Unter Umständen, ja. Wenn die Abgasanlage per Teilegutachten gemäß §19 Abs.3 Nr. 4 StVZO mit Prüfgrundlage 70/157/EWG in die Papiere eingetragen wurde und das Gutachten mitgeführt wird, ist sie ausschließlich im MX-5 Cup erlaubt. Dies gilt z.B. für die "kleine BBK" von IL-Motorsport. Ansonsten bedeutet ein Auspuff, auch wenn er eingetragen wurde, eine Leistungssteigerung und ist in der Serienklasse (SF) nicht erlaubt. Im Gegensatz dazu gilt eine Anlage, die eintragungsfrei per ABE oder EG-Gutachten genehmigt wurde, als eine optische Veränderung und ist somit in der SF erlaubt. Ob das in der Realität so stimmt, ist nicht von Bedeutung.
Anmerkung: Die Gruppe G, nach der auch unsere kleine Klasse reglementiert ist, gilt für ein breites Band an Fahrzeugen. So ist manches, was beim MX-5 unsinnig erscheint, bei anderen Fahrzeugen sinnvoll.

 F: Mit welchen Kosten muss ich rechnen? 
A: Pro Saison finden in der Regel ca.8 Slalom-Wochenenden mit ca. 20 Rennläufen statt. Der Benzinverbrauch bei einem Slalomlauf selbst ist irrelevant. Die Anfahrtskosten sind natürlich individuell unterschiedlich. Übernachtungen sind in Naturfreundehäusern zu 15-20 Euro je Nacht möglich. Die Startgebühr beträgt je Lauf in der Regel 30 Euro, ein Training kostet ca.60 Euro, meist inkl. Mittagessen. Die Gebühr für die Einschreibung in den Cup beträgt 20 Euro pro Saison. Die DMSB-Lizenz kostet ab 29 Euro im Kalenderjahr. Dazu kommen bei vollem Einsatz vielleicht noch 1 Satz Reifen pro Saison, aber das ist sehr stark vom eigenen Fahrstil abhängig. Essen und Trinken wird bei den Läufen und Trainings meist sehr günstig angeboten.

F: Wie kann ich mich zum Cup anmelden und was muss ich dafür tun?

A: Du druckst das Einschreibeformular (LINK) aus, füllst es aus und schickst es an die dort angegebene Adresse. Die Einschreibegebühr in Höhe von 20,- Euro überweist du auf das vorgesehene Konto. Außerdem schreibst du an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! um in den Mailverteiler aufgenommen zu werden.

-------------------------------------------

F: Gilt das Einschreibeformular für alle Veranstaltungen oder muss man sich trotzdem für noch einzeln anmelden?

A: Diese Anmeldung ist nötig für die Wertung im Cup. Es ist bis zum 30.Juni je Saison möglich sich als Cupfahrer einzuschreiben. Du erhältst danach für jede Veranstaltung per Post eine besondere Einladung. Wenn wir an einer dieser Veranstaltungen ein Training haben, steht das entweder in deiner Post oder du erhältst diese Informationen per E-Mail. Rechtzeitig anmelden musst du dich dann nur für Trainings, bei denen du als Cupfahrer bevorrechtigt teilnehmen darfst. Für die gezeiteten Cupläufe ist keine Voranmeldung nötig. Es wäre aber schön, wenn du uns mitteilst, ob du dabei sein kannst. Die veranstaltenden Motorsportclubs benötigen eine Planungsgrundlage und fragen die voraussichtliche Teilnehmerzahl ab.

---------------------------------------------

F: Darf ich bei einem Cuplauf auch mitfahren, ohne mich einzuschreiben?,

A: Ja. Man darf jederzeit vorbeikommen und probeweise mitfahren. Man darf Pokale abräumen, wird in der Endwertung aber ignoriert. Ab dem zweiten Mal wird allerdings eine DMSB-Lizenz benötigt.

---------------------------------------------

F: Braucht man eine Lizenz zum Fahren?

A: Als Cupfahrer ist eine DMSB-Lizenz (Nationale C-Lizenz) oder ein ADAC-Clubsportausweis (entfällt 2012) Pflicht.

Gaststarter sind ab dem zweiten Gaststart dazu verpflichtet. Mit der Lizenz schließt man eine Versicherung ab, ohne die nicht gefahren werden darf. Bei Gaststartern ohne Lizenz bezahlt der veranstaltende Motorsportverein (nicht der ADAC) diese Versicherung für euch. Einen gültigen Führerschein benötigt man natürlich auch.

---------------------------------------------

F: Wie erhalte ich eine DMSB-Lizenz und wie lange gilt sie?

A: Die Lizenz gilt immer für ein Kalenderjahr (Jan.-Dez.). Man kann sie vor Ort beim Veranstalter für 23,- Euro erwerben (www.dmsb.de/news_466.html). Oder man beantragt sie vorab beim DMSB für 20,- Euro:(https://mein.dmsb.de/)

---------------------------------------------

F: Wie funktioniert das mit dem Lizenzantrag?

A: Hier gibt es eine Anleitung:(https://mein.dmsb.de/files/OnlineLizenzenAnleitung.pdf)

- Du füllst den Antrag online aus (Nat. Lizenz Stufe C)

- Du bekommst den Antrag per Mail zugesandt

- Ausdrucken und unterschreiben

- Per Post an den DMSB schicken

- 20,- Euro überweisen

Ein Passbild ist bei der Nationalen Lizenz Stufe C seit 2011 nicht mehr vorgesehen. Für jedes folgende Jahr kann man die Lizenz online neu beantragen. Hier noch ein Link mit den Lizenzbestimmungen: (http://www.dmsb.de/downloads/631/C:Lizenzbestimmungen_Auto.pdf)

-----------------------------------------------

F: Wie läuft so ein Cuprennen ab?

A: Für einen Cuplauf muss man sich vor Ort spätestens 30 Minuten vor Beginn anmelden und die technische Abnahme machen. Man sollte aber schon früher kommen, um sich in Ruhe die Strecke anzuschauen, die schriftliche Anmeldung zu erledigen (für jeden Lauf muss ein Formular ausgefüllt und unterschrieben werden) und das Auto abnehmen lassen. Oft fährt die Slalomjugend vor uns und man kann den Parcours bei Action sehen. An den Sonntagen sind dann meist nach unserem Lauf auch andere Slalomfahrzeuge auf der Strecke zu bestaunen.

Wichtig: Falls der MX-5 nicht auf Dich angemeldet ist, brauchst Du als Starter eine unterschriebene Erklärung für den Haftungsausschluss vom eingetragenen Besitzer des Fahrzeuges. Sollte dies der Fall sein, bitte Nennformular vorab besorgen (dabei helfen wir gerne weiter).

------------------------------------------------

F: Kann ich als ungeschulter Fahrer mit einem normalen MX-5 mitfahren?

A: Aber sicher! Entscheidend sind für uns der Spaß und das Lernen. Umbauten am Fahrzeug sind nicht notwendig! Wen man sich mit den Slaloms angefreundet hat, kann man die erreichbaren Zeiten durch Sportfahrwerke oder andere Bereifung sicherlich nochmal verbessern. Es sind aber auch schon Starter mit absolut serienmäßigen Fahrzeugen auf Platz 1 gelandet! Der Fahrer entscheidet in einem Slalom einfach am meisten.

------------------------------------------------

F: Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

A: Pro Saison finden in der Regel ca.8 Slalom-Wochenenden mit ca.20 Rennläufen statt. Der Benzinverbrauch bei einem Slalomlauf selbst ist irrelevant. Die Anfahrtskosten sind natürlich individuell unterschiedlich. Übernachtungen sind in Naturfreundehäusern zu 15-20 Euro je Nacht möglich. Die Startgebühr beträgt je Lauf in der Regel 20 Euro, ein Training kostet ca.50 Euro, meist inkl. Mittagessen. Die Gebühr für die Einschreibung in den Cup beträgt 20 Euro pro Saison. Dazu kommen bei vollem Einsatz vielleicht noch 1 Satz Reifen pro Saison, aber das ist sehr stark vom eigenen Fahrstil abhängig. Essen und Trinken wird bei den Läufen und Trainings meist sehr günstig angeboten. Es ist wie ein Sportfest, aber anstelle des Fußballvereins tritt der Motorsportclub.